Intelligenz bei Katzen – Wie schlau ist meine Katze?

Wie intelligent sind Katzen wirklich?

Wie Intelligent ist meine Katze?
Wie Clever ist Ihre Katze? Foto: svetlanais / Bigstock

Für viele Menschen sind Katzen geliebte Hausgenossen und die meisten Halter bestätigen nur zu gerne dass eine große Intelligenz bei Katzen festgestellt werden kann. An vielen Kleinigkeiten merkt man im Zusammenleben mit samtpfötigen Tieren schnell, dass sie ein ausgesprochen gutes Gedächtnis haben und sich viele Dinge schnell merken können, die andere Tiere wieder vergessen würden. Ob es darum geht, sich den Standort des Katzenklos zu merken oder genau zu wissen, wann es Fütterungszeit ist und in welcher Tüte sich das Katzenfutter befindet stellen die Lernfähigkeit der Katzen unter Beweis.

Oder denken Sie einfach mal nur daran wenn ein Besuch beim Tierarzt ansteht und Ihr Kätzchen scheinbar schon vorher genau weiß was abgeht um sich daraufhin schnell und auf magische Weise zu verstecken. Kann der Stubentiger also Ihr Verhalten genau einschätzen und richtig deuten? Nun ja, Ihre Katze ist ja nicht “blöd” und weiss sehr wohl, bereits gemachte negative Erfahrungen mit einem Besuch beim Tierarzt mit den Anzeichen, wie zum Beispiel das hervorholen der Katzentransportbox, zu verbinden. Katzenhalter wissen noch wesentlich mehr Beispiele dieser Art beizutragen, die nicht zuletzt dazu führen, dass die Katzen auch als besonders beliebte Mitbewohner geschätzt werden.

Buchempfehlungen: Intelligenztest für Katzen und mehr…

Ist deine Katze ein Genie?: Der ultimative Intelligenztest für Katzen
Tierisch intelligent: Von schlauen Katzen und sprechenden Affen
Kätzchen mit Köpfchen: Die faszinierende Intelligenz unserer Stubentiger

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 um 08:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Intelligenz bei Katzen im Sozialverhalten

Katzen sind nicht nur in der Lage, die Bedingungen ihres Reviers und der Dinge darin zu merken. Sie lernen auch ihren Menschen schnell kennen und wissen schon bald, wie sie diesen zu bestimmten Handlungen animieren können. So verfügen Katzen über ein ganzes Repertoire von Lockrufen, mit denen sie ihrem Menschen zu verstehen geben, dass sie gefüttert oder gestreichelt werden möchten oder dass es Zeit zum Spielen ist. So gut wie jeder Katzenbesitzer kennt das Gefühl von seiner Fellnase quasi manipuliert zu werden. Sie wissen halt sehr schnell sehr genau wie sie uns rumkriegen können. Und geben wir mal freimütig zu – meistens gelingt es ihnen auch ganz wunderbar.

Katzen sind auch in der Lage, Zusammenhänge zu erkennen. Beginnt beispielsweise, ein roter Punkt auf der Wand zu tanzen, dem sie hinterher haschen können, so erkennen sie schon bald, dass dieser aus dem Spielzeug ihres Menschen kommt. Nimmt man das Spielzeug zur Hand, so wissen sie schnell, dass die Zeit zum Spielen gekommen ist. Es stellt sich nur ab und zu die Frage, ob Katze spielt weil sie es mag oder nur um uns Menschen bel Laune zu halten?

Gibt es Intelligenzspielzeug für Katzen?

Betrachtet man die natürliche Intelligenz bei Katzen, so ist der Wunsch nur allzu verständlich, diese Intelligenz auch fördern zu wollen. Es macht uns stolz zu wissen: Meine Katze ist Schlau. Und genau das spornt uns natürlich auch in gewisser Weise an. In der Tat lieben die Katzen Beschäftigung ebenso, wie eine Herausforderung und man kann mit Katzenspielzeug die Intelligenz von Katzen fördern. Besonders Katzen, die nur in der Wohnung leben, sind oft einfach unterfordert und profitieren von der Stimulation, die ein solches Spielzeug bietet, ganz besonders.

Intelligenztest bei Katzen
Stubentiger haben Ihren eigenen Kopf und sind nicht unbedingt bereitwillige Teilnehmer an Intelligenzexperimenten – Foto: Angela_Waye / Bigstock

Zu den Intelligenzspielzeugen, die Katzen ganz besonders lieben, gehören solche, bei denen es um Futtersuche geht. Die Katzen müssen eine bestimmte Strategie entwickeln, um an das Futter zu gelangen, das im Inneren des Spielzeugs verborgen ist. Jedoch sollte man sich gleich darauf gefasst machen, dass die Katze das System bereits nach einigen Wiederholungen durchschaut und immer schneller an das Futter gelangt, bis das Spielzeug schließlich keine Herausforderung mehr darstellt. Katzen lassen sich stark von Gerüchen beeinflussen und man kann den Spieltrieb beispielsweise mit Katzenminze oder Baldrian noch vermehren. Es ist ratsam, der Katze immer mal wieder neues Beschäftigungsspielzeug zur Verfügung zu stellen. Das Internet bietet hier nahezu eine Fundgrube an immer neuen und innovativen Spielzeug für Katzen. Von einfachen Spielangeln bis hin zu hochkomplexen Spielbrettern, wo es darum geht die Mieze vor einer geistigen Herausforderung zu stellen.

Wer hätte das noch vor Jahren gedacht, dass wie unseren Haustieren Spielzeug zur Beschäftigung oder zum steigern der Intelligenz kaufen werden? Zu Zeiten unserer Großeltern waren Katzen nur dazu da, um Mäuse zu jagen. Spielzeug haben wir ausschließlich unseren Kindern geschenkt, aber doch nicht unseren Haustieren. Aber geben wir es doch zu, einer Katze beim spielen zu beobachten hat in gewisser Weise auch etwas ganz beruhigendes, nicht wahr? Wie sich die Zeit wandeln kann. Viele Katzenhalter gehen mittlerweile auch so weit und basteln das Katzenspielzeug selbst. Das Internet bietet auch hier zahlreiche Bastelanleitungen,  so dass Miezes Geist immer im Training bleibt und uns Menschen darüber hinaus ein neues Hobby schenkt.

Katzenspielzeug um die Intelligenz bei Katzen zu fördern

Bestseller Nr. 1 Catit Design Senses - Futter Labyrinth
Bestseller Nr. 2 Katzen-Spiele-Box: Plus Spielzeug für sofortigen Spielspaß (GU Tier-Box)
Bestseller Nr. 3 Trixie Cat Activity Snackball, verstellbare Öffnung, d 6 cm
6,50 EURBestseller Nr. 4 Trixie 4590 Cat Activity Fun Board, 30 × 40 cm, weiß
Bestseller Nr. 5 Catit Design Senses Super Roller Circuit Tempo-Spielschiene
8,00 EURBestseller Nr. 6 Trixie 4596 Cat Activity Brain Mover, 25 × 20 cm
2,00 EURBestseller Nr. 7 Pecute Katzenspielzeug Bälle Trackball mit 360°raumdrehendem Bahn SpielzeugBälle Ausgestattet mit Glocke Cool leuchtender GlockenBälle Katzenminze-Bälle
8,00 EURBestseller Nr. 8 Trixie 4591 Cat Activity Turn Around, 22 × 33 × 18 cm
Bestseller Nr. 9 Legendog Katzenspielzeug, Vier Schichten Tierspielzeug Kätzchen Spielzeug Intelligenz Crazy Interactive Katzenspielzeug Tray-Spiel für Katzen (Blau (neu))

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 um 07:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Emotionale Intelligenz – verstehen Katzen unsere Gefühlsregungen

Empathie gilt allgemein als ein Zeichen von Intelligenz. Bei diesem Teil des Verhaltens schneiden Katzen deutlich schlechter ab, als Hunde. Sie scheinen auf menschliche Gefühlsregungen nicht zu reagieren und scheinen nicht zu verstehen, welche Gefühle ein Mensch zum Ausdruck bringt. Jedoch ist unklar, ob dies daran liegt, dass die Katze einfach kein Interesse an den Gefühlen des Menschen hat und diese bewusst ignoriert. Somit wäre das mangelnde Einfühlungsvermögen eher ein weiterer Beweis der Intelligenz von Katzen.

Wie schlau sind Katzen?

Bei vielen anderen Tieren liegen ziemlich genaue wissenschaftliche Studien vor, mit denen sich die Intelligenz der jeweiligen Gattung belegen lässt. Das Paradebeispiel dafür sind natürlich Affen, deren Verhalten recht gründlich studiert werden konnte. Jedoch tut sich die Verhaltensforschung bei Katzen ein wenig schwerer. Während es einige Studien gibt, in denen beispielsweise bewiesen werden konnte, dass Katzen in der Lage sind, Zahlen bis vier zu unterscheiden, konnte doch bisher der IQ der Hauskatze nicht eindeutig ermittelt werden. Das liegt in erster Linie daran, dass die Katzen weniger zu einer Zusammenarbeit bereit sind, als beispielsweise Affen oder auch Hunde, die sich oft bereitwillig auf jedes Experiment einlassen.

IQ bei der Katze
Wenn es um das Futter geht, neigen Katzen zu innovativen Lösungsansätze –  Foto: iridi / Bigstock

Es scheint, dass Hauskatzen nur wenig Interesse daran haben, Ihre Intelligenz unter Beweis zu stellen und es deshalb auch in der Regel ablehnen, bei Experimenten mitzuarbeiten. Die stolze Katze tut was sie mag und wann sie es mag. Nicht umsonst wird er Fellnase gerne eine unglaubliche Eigensinnigkeit angehaftet. So basieren die meisten Erkenntnisse, die man heute über die Intelligenz der Katzen gewonnen hat, in der Regel aus simplem Beobachten der Tiere.

Wie intelligent ist meine Katze?

Die Intelligenz von Hauskatzen hängt natürlich auch von den individuellen Fähigkeiten des Tiers ab und natürlich auch nicht zuletzt davon, wie gut man es schon im jungen Alter trainieren konnte. In der Natur stehen der Katze immer wieder neue Impulse zur Verfügung, um ihre Intelligenz zu schärfen. Somit ist es nur logisch, dass man der Katze auch zu Hause solche Anregungen bieten sollte.

Dazu kann man sich der sogenannten Intelligenzspiele bedienen, zu denen beispielsweise die folgenden gehören:

  • Futter Labyrinth
  • Tempo Spielschiene
  • Schiebespielzeuge
  • Spielboxen
  • Spielbälle

Im Handel findet man eine große Auswahl solcher Spielzeuge. Oft kann sich eine Katze jedoch auch schon mit einer geschlossenen Papiertüte beschäftigen, in der Futter versteckt ist. Einfache Pappkartons sind auch für viele Stubentiger ein tolles Spielzeug. An der Schnelligkeit und Geschicklichkeit, mit der die Katze die durch das Spielzeug gestellten Aufgaben bewältigen kann, erkennt man, wie schlau die eigene Katze ist. Sind mehrere Katzen im Haus, wird man oft beobachten, dass sich einige Tiere beim Lösen der Probleme leichter tun, als andere. Jedes Tier ist nun mal auch anders. wie wir Menschen auch.

Sind Hunde oder Katzen intelligenter?

Die Untersuchung der Intelligenz unserer Haustiere ist ein Thema, das Wissenschaftler immer wieder fasziniert. So sind auch zahlreiche Tests durchgeführt worden, um zu ermitteln, ob Hund oder Katze schlauer sind. Dennoch ist es bisher nicht gelungen, diese Frage eindeutig zu beantworten. Hunde und Katzen sind einfach zu verschieden, um sich erfolgreich vergleichen zu lassen. Während Hunde in den meisten Fällen begeistert an den Experimenten mitarbeiten, können Katzen an einem Tag ausgezeichnete Resultate erzielen und am nächsten Tag einfach keine Lust haben, sich testen zu lassen.

Fest steht hingegen, dass Katzen eine ganz andere Art haben, um ein Problem anzugehen, als Hunde. Wird der Hund beispielsweise absolut jeden möglichen Versuch unternehmen, um an ein verborgenes Leckerli zu gelangen, so ist die Katze in ihrem Ansatz wesentlich minimalistischer. Sie untersucht zunächst das Problem und geht dann zielstrebig zur Lösung über. Sie haßt es, mehr an der Lösung zu arbeiten, als unbedingt nötig. Somit lässt sich die klassische Streitfrage zwischen Hunde- und Katzenliebhabern aus der Sicht der Forschung also nicht eindeutig beantworten und wird wohl auch weiterhin Anlass für zahlreiche Diskussionen bleiben.

Fazit: Verhaltensforschung Katzen zum Thema Intelligenz

Immer wieder wird Katzen eine große Intelligenz bescheinigt. Diese wird besonders durch ihre Fähigkeit deutlich, zu beobachten und zu imitieren. So beobachten viele Katzen ihre Besitzer beim Öffnen von Türen. Früh oder später schaffen sie es dann, mit einem gewagten Sprung die Türklinke herunter zu drücken und die geschlossenen Türen, die von ihnen als störend empfunden werden, einfach selbst aufzumachen.

Mit Intelligenzspielen kann man als Besitzer der Hauskatze dabei helfen, die Intelligenz noch weiter zu entwickeln. Katzen sind von Natur aus Neugierig und spielen gerne. Die Spiele sind für sie daher eine Herausforderung, die sie gerne annehmen. In wissenschaftlichen Verhaltensexperimenten erweisen sich Katzen jedoch als recht wenig kooperationsbereit, so dass es bis heute noch nicht viele Daten über die Intelligenz bei Katzen gibt. Hingegen scheint festzustehen, dass Katzen weniger empathisch sind als Hunde. Sie deuten die Gefühlsregungen ihrer Besitzer nicht. Man geht jedoch davon aus, dass dieses Verhalten nicht auf mangelnde Intelligenz, sondern vielmehr auf ein Fehlen von Interesse zurückzuführen ist.

Katzen sind jedoch in der Lage, mit ihrem Besitzer zu kommunizieren, wenn das für sie von Vorteil ist. So können sie eindeutig ihre Wünsche nach Futter oder Unterhaltung ausdrücken und wissen bald, auf welche Art von Miauen der Besitzer am besten reagiert. Katzen sind und bleiben faszinierende Hausgenossen. Es macht Freude, die Tiere zu beobachten und selbst immer wieder neue Beweise für iher Intelligenz zu finden.