Gegen Bewegungsmangel bei der Katze – Faule Katzen zu mehr Bewegung animieren

Wie man seine Katze dazu bringt, sich zu bewegen – Mehr Bewegung für Wohnungskatzen

Fitnesstrainig für Katzen
Was hilft gehen Bewegungsmangel? Fitnesstraining für Katzen! Animieren Sie Ihren faulen Stubentiger zu mehr Bewegung. Foto: Bilevich Olga / Bigstock

Körperliche Bewegung ist nicht nur für uns Menschen wichtig sondern auch für das Wohlbefinden Ihrer Katze. Bewegungsmangel führt zu Langeweile, die eine Katze auf zwei Arten kontrolliert: durch viel Schlafen und Essen. Beides ist im Übermaß aber eher unerwünscht, da sie langfristig zu Gesundheitsproblemen führen können – die häufigsten dergleichen Probleme davon sind Übergewicht und Fettleibigkeit. Aber ein vorwiegend passiver Lebensstil kann auch andere Gesundheitsprobleme verursachen, wie zum Beispiel eine ungünstige Verhaltensänderung. Eine gesunde Dosis Bewegung ist also gut für jeden Katze, insbesondere jeder Wohnungskatze. Aber Sport für Katzen? Das mentale Bild vor Augen einer Hauskatze, die Kniebeugen oder Liegestützen und dergleichen macht, ist schwierig sich vorzustellen. Aber davon mal abgesehen, woher wissen Sie also, wann Ihre Katze mehr Bewegung braucht und vor allem wie halten Sie sie dann aktiv und animieren sie zu mehr Bewegung? Ist die Fellnase bereits deutlich übergewichtig, ist das nicht zu übersehen. Damit es aber erst gar nicht dazu kommt steht ab jetzt regelmäßige Fitness auf dem Programm.

Für Freigänger meistens kein Thema – Für Wohnungskatzena aber immer relevant

Wenn Ihre Katze ein Freigänger ist oder zumindest regelmäßig nach draußen darf, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie in der Lage sein wird, ihre eigene Bewegung angemessen zu kontrollieren. Die freie Natur bietet für Katzen alle Arten von Stimulation, von Jagen bis hin zum Klettern. Für ausreichend Bewegung sollte also gesorgt sein. Selbstverständlich steht bei Freigängern immer die Sicherheit der Fellnase, besonders in städtischer Umgebung, auf einem anderen Blatt. Laut vielen Statistiken werden Katzen die vorwiegend draussen sind tendentiell nicht so alt wie eine reine Wohnungskatze, auch wenn erstere normalerweise wesentlich fitter sein dürften. Die kürzere Lebenserwartung liegt hier allerdings eher in den Gefahren in der freien Natur, sowie an den Krankheiten die sich Freigänger eher einhandeln.

Fitness für Katzen
Ran an den Speck. Übergewicht ist für Katzen ebenso mit gesundheitlichen Problemen verbunden wie beim Menschen. Zu Fitnesssport werden Sie ihren Haustiger aber wohl nicht „überreden“ können. Foto: Rasulov/ Bigstock

Katze allein zu Hause? Tagesprogramm: Schlafen, fressen, schlafen!

Das große Problem mit dem Bewegungsmangel betrifft also vorwiegend Hauskatzen oder noch mehr reine Wohnungskatzen. Das Problem wird noch schlimmer, wenn die Katze viel Zeit allein verbringt. Zum Beispiel, wenn der Mensch zur Arbeit geht und die Katze in einem Haus oder Wohnung den ganzen Tag allein gelassen wird. Das bietet von sich aus wenig Möglichkeiten zur körperlichen und geistigen Stimulation für den faulen Stubentiger. Was werden die meisten Fellnasen tun? Genau! Schlafen, Fressen, Schlafen. In solchen Fällen ist es daher besonders wichtig, die Katze täglich mindestens 15 bis 30 Minuten in irgendeine Art von Aktivität einzubinden. Nehmen Sie sich auch nach der Arbeit unbedingt regelmäßig die Zeit mit Ihrer Katze zu spielen. Dies hat zwei wichtige Aspekte. Die Katze bekommt einige körperliche Bewegung, die sie braucht, aber das Spiel schafft auch eine engere Verbindung zwischen der Katze und ihrem Menschen und macht auch einfach Spaß. Aber spielen bedeutet nicht, dass Sie nicht auch eine Umgebung vorsehen sollten, die es der Katze erlaubt, sich zu amüsieren, während der Mensch weg ist. Ein Kratzbaum kann hier sehr hilfreich sein. Billiger und ebenfalls effektiv sind einige Kartons. Katzen lieben Kartons. Weiterhin gibt es spezielles Beschäftigungsspielzeug womit sich Katzen auch alleine beschäftigen können. Sie ersetzten zwar nicht das interaktive Spiel mit dem Menschen, aber in Not sind sie besser als den ganzen Tag Schlafen.

Zeit zum Spielen

Die Menge an Bewegung, die eine Wohnungskatze benötigt, hängt vom Alter, der Rasse und der körperlichen Verfassung der Katze ab. Einige Rassen erfordern ein aktiveres Spiel. so sind zum Beispiel Bengalkatzen oder Abessinier im Allgemeinen viel aktiver als Britisch Kurzhaar. Ältere Katzen sind nicht so bewegungsfreudig und daher schwieriger zum Spielen zu animieren. Dasselbe gilt auch für übergewichtige Katzen. So kann es also sein, dass wenn Sie mit dem Spielen beginnen, anfangs alles ein eher einseitiges Spiel sein wird, bei dem der Mensch sich die ganze Mühe macht, während die Katze mit unterschiedlicher Aufmerksamkeit zuschaut und manchmal auch eher gelangweilt wirkt. Aber sobald Sie Ihre Katze erst einmal für das Spiel interessiert haben, wird sie aktiver werden. Denken Sie auch daran, dass Katzen, wie Menschen, nicht alle das gleiche Interesse, Neugierde und Gefallen an den gleichen Dinge finden. Der eine Stubentiger findet die wedelnde Spielangel extrem spannend, während der andere Stubentiger eher auf die Catnip Plüschmaus abfährt und sich wiederum ein anderer mit einer einfachen Papierkugel intensiv beschäfigen kann. Probieren Sie es aus! Mitunter wird es einige Experimente und erfolglose Käufe von diversen Katzenspielzeug dauern, bevor Sie ein Spielzeug finden können, welches den Vorstellungen der Katze einspricht und ihr Interesse lang-anhaltet weckt.

Katzenspielzeug gegen Langeweile und für mehr Aktivität

Katze zum spielen animieren
Tägliches Spielen mit der Katze sorgt für Bewegung. Foto: Peter Wollinga/Bigstock

Mittlerweile gibt es viele kommerziell erhältliche Spielzeuge für Katzen, einige mit Federn auf einer Schnur, Bälle, und flauschiges Spielzeug am Ende einer Angelrute. Sie sind so konzipiert, dass sie die natürlichen Beutetiere wie Mäuse und Vögel imitieren, die Freiluftkatzen gerne jagen. Damit die Katze nun etwas verfolgen kann, muss sich das Objekt bewegen, also die Schnüre und Angelruten. Hier kommt also der Mensch ins Spiel. Unermüdliches bewegen der Objekte um den „Jäger“ anzulocken. Sein Sie geduldig, den ein „richtiger“ Jäger ignoriert erst seine Beute um sich dann sehr langsam anzupirschen, um sich zum Schluß mit einem sprung auf die Beute zu stürzen. Beobachten Sie den Jäger genau. Machen Sie es ihm nicht zu einfach, aber lassen Sie den unermütlichen Tiger auch oft genug „gewinnen“. Das hält die Aufmerksamkeit und das Interesse hoch.

Es ist auch eine gute Idee, Spielzeug zu kaufen, das Katzenminze (Catnip) enthält. Viele Katzen reagieren auf Katzenminze und sind damit leichter zum Spiel zu animieren. In den meisten Fällen sind sie dabei, durch die Stimulation der Katzenminze, dann auch aktiver. Wenn Sie bereits Spielzeug haben welches nicht mit Katzenminze bearbeitet ist, dann können Sie ein Katzenminze Spray benutzen um es einzusprühen. So wird aus so manchem vormals verschämten Katzenspielzeug im Nu ein interessantes Objekt. Sprühen Sie das Spielzeug vor dem Spielen kurz ein und schauen was passiert. Stellen Sie sicher, dass Sie das Spielzeug langsam bewegen, um die Bewegung der realen Dinge wie Mäuse zu imitieren. Verstecken Sie sie von Zeit zu Zeit hinter Ihrem Rücken oder unter dem Teppich. Die meisten Katzen können nicht widerstehen, herauszufinden, wo die Dinge hin sind und werden nach ihnen suchen.

Tipp: Katzenspielzeug mit Katzenminze Spray behandeln!
Bestseller Nr. 1 Kong Catnip Spray Naturals
Bestseller Nr. 2 Trixie 4241 Catnip-Spielspray
Bestseller Nr. 3 Trixie Catnip-Spielspray, 175 ml, Lieblingsduft fr Katzen

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 01:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Es gibt auch viele verschiedene Arten von Bällen für Katzen zum Spielen. Sie haben normalerweise kleine Glöckchen oder ähnliches drinnen, um Geräusche zu machen, wenn sie rollen. Rollen Sie sie immer wieder über den Boden. Irgendwann flitzt Ihr müder Stubentiger hinterher um diese komischen Bälle einzufangen. Rollen Sie sie unter den Rand eines Teppichs, damit sie sie versteckt ist. Viele Katzen lieben es, unter einem losen Teppich oder Decke zu tauchen, um das Spielzeug zurückzuholen.

Alltagsgegenstände als Spielzeug

Man muss nicht immer das neuste Katzenspielzeug kaufen um dem Kätzchen eine Freude zu machen. Einige großartige Spielzeuge haben Sie bereits zu Hause: Papierkugeln, Strohhalme und Plastikringe aus Milch- oder Saftbehältern und natürlich die bereits angesprochenen Pappkartons. Kastanien sind ein weiteres sehr beliebtes Spielzeug. Was auch immer Sie und Ihre Katze zum Spielen benutzen, achten Sie auf jeden Fall darauf, dass die Gegenständen nicht zu klein sind. Ansonsten könnte sich das Tier daran verschlucken und schlimmstenfalls daran ersticken. Bei den meisten Spielzeugen sollte das Spiel beaufsichtigt werden, so dass kleine Teile, die sich lösen könnten, weggeräumt werden, bevor die Katze daran ersticken kann. Nach der Spielsitzung entfernen Sie auch immer alle Gegenstände. Zum einen damit sich die Katze nicht in Ihrer Abwesenheit verletzen könnte und zum anderen wird ein Spielzeug, was immer da ist schnell Langweilig. Ein weiterer Vorteil durch das wegräumen ist, dass die Katze sich auf das Spiel freut und der Anblick ihres Lieblingsspielzeugs sie automatisch stimuliert.

Neben den einfachen Dingen wie Spielangeln, Papierkugeln und ähnliches, gibt es eine Reihe anderer Spielzeuge auf dem Markt, die durchaus erstaunlich sind. So findet man mittlerweile zum Beispiel ferngesteuerte Mäuse, Laserpointer, Intelligenzspielzeug, Beschäftigungsspielzeug, ja sogar Apps für Katzen auf dem Tablet. Ja die Welt ist verrückt geworden. Das volle Entertainment für Katzen. Aber der Zweck heilig die Mittel. Das Hauptziel für uns ist es ja für mehr körperliche Aktivität bei dem Kätzchen zu sorgen. Am besten gelingt dies nun mal durch das regelmäßige Spielen mit dem Tier.

Katzen-Spiele-Box: Plus Spielzeug für sofortigen Spielspaß (GU Tier-Box)
  • Gabriele Linke-Grün, Gerd Ludwig
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Taschenbuch: 48 Seiten
Katzen-Spiele: pfiffig, spaßig, spannend Extra: Katzen-Spieltyp-Test
  • Tierratgeber
  • übersichtlich dargestellt
  • gut erklärte Tipps und Hinweise
  • Gabriele Linke-Grün
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 um 13:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Spielangeln für passionierte „Jäger“

Bestseller Nr. 1 Anpro Katzenspielzeug Interaktives Spielzeug mit Federn, Katze Spielzeug mit 2 Katzenangel Ersatzfedern, Dunkellila
Bestseller Nr. 2 Katzenangeln Spielangel Glocke und echten FEDERN für Katzen
Bestseller Nr. 3 Spielangel - Katzenangel mit Maus aus Plüsch

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 01:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Übungen im Alltag.

Aber neben dem Spielen können Sie noch weiteres tun um für mehr Bewegung zu sorgen. Eine der Sachen, die fast jede Wohnungskatze zweifellos während eines durchschnittlichen Tages tut, ist die Bewegung zwischen ihrem Futternapf, der Katzentoilette und dem bevorzugten Schlafplatz. Wenn Sie eine Treppe zu Hause haben, ist es eine gute Idee, die Katzentoilette oben und den Futternapf unten oder umgekehrt abzustellen. Dies fördert die Bewegung durch das Benutzen der Treppe. Das bringt zwar nicht viel mehr Bewegung, aber immerhin. Ebenso sollte bevorzugte Schlafplatz in einer weiteren Ecke des Hauses sein, soweit es die Katze erlaubt. Viele Katzen gehen gerne die Treppe hinauf und hinunter, und es ist eine großartige Übung – denken Sie daran, dass die Schritte aus Katzensicht viel höher sind.

Viele Katzen klettern auch gerne. Mittlerweile gibt es viele geeignet große Katzenbäume und Kletterlandschaften für Katzen in den Tierhandlungen. In einem Katzenhaushalt mit Wohnungs-/Hauskatzen sollte aber nicht nur aus diesem Grund immer mindestens ein Kratzbaum vorhanden sein. Einige Katzenbäume haben auch Katzenhäuser eingebaut. Viele Katzen lieben es, diese zu ihrem Schlafquartier zu machen, da sie von oben alles sehen können, was sich gerade abspielt.

Wiederum gibt es nun ein neues Konzept, Katzen dazu anzuregen, nach ihrem Futter zu jagen, anstatt es einfach im Futternapf zu finden. Die Idee ist, dass Sie das Futter jeden Tag an verschiedenen Orten verstecken und die Katze es finden muss. Es ist nicht ratsam, dies mit frischem Futter zu tun, aber wenn die Katze Trockenfutter isst, kann das sicherlich gut funktionieren. Nach dem gleichen Prinzip können Sie nun auch Behälter kaufen, die nach einer gewissen Anstrengung der Katze Futter spenden. Zum Beispiel gibt eine Kugel mehr oder weniger Kekse nacheinander aus, aber nur, wenn sie gerollt wird. Das bedeutet, dass die Katze mit dem Ball spielen muss, um zum Futter zu gelangen. Ein weiteres Spielzeu dieser Art ist der Catit Futterbaum.

8,75 EUR
Catit Futterbaum - Food Tree
  • Labyrinth für Futter und Leckerlis mit verbesserter Stabilität
  • Stimuliert den natürlichen Jagdinstinkt
  • 3 Schwierigkeitseinstellungen
  • Einfach zu reinigen

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 um 15:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ein weitere Katze sorgt für mehr Bewegung

Ein neuer Spielgefährte in Form einer neuen Katze kann auch Wunder bewirken. Sich gegenseitig aufzulauern und sich zu jagen macht Fit wie in Turnschuh. Gerade in der Abwesenheit des Menschen können sich zwei oder mehr Katzen herrlich zusammen beschäftigen und/oder Blödsinn machen.

Alles in allem sollte der Bewegungsmangel der Vergangenheit angehören. Das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihrer Katze sollte Ihnen am Herzen liegen. Übergewicht durch unter anderem zu wenig Bewegung ist ein durchaus ernstzunehmendes Thema.